Führungen mit den Kuratorinnen:

September:
Samstag, 22. September 2018, 11 Uhr
Samstag, 29. September 2018, 15 Uhr (russ.)

Oktober:
Samstag, 27. Oktober 2018, 15 Uhr
Sonntag, 28. Oktober 2018, 11 Uhr (dt.) und 15 Uhr (russ.)

November:
Freitag, 23. November 2018, 16 Uhr

Dezember:
Donnerstag, 27. Dezember 2018, 15 Uhr

Januar:
Samstag, 5. Januar 2019, 11 Uhr (russ.)
Samstag, 26. Januar 2019, 15 Uhr
Samstag, 27. Januar 2019, 11 Uhr (dt.) und 15 Uhr (russ.)

Februar:
Samstag, 23. Februar 2019, 15 Uhr
Sonntag, 24. Februar 2019, 11 Uhr

Anmeldung unter 07221/93-2272 und -2274 oder museum.archiv@baden-baden.de
Für Mitglieder des Freundeskreises Stadtmuseum/Stadtarchiv Baden-Baden ist der Eintritt zu den Führungen kostenfrei.



Vorträge:

„Zeitgenossen: Ivan Turgenev und Theodor Storm“
Dr. Irmgard Roebling
Freitag, 23. November 2018, 19:30 Uhr
Eintritt frei

Theodor Storm und Ivan Turgenev haben einen sehr unterschiedlichen biographischen Hintergrund. Dies spiegelt sich auch in ihren literarischen Werken, insbesondere hinsichtlich der Figurenkonzeptionen. Im Vortrag werden diese Unterschiede ebenso angesprochen wie divergierende literarische Konzeptionen. Exemplarisch werden Storms „Immensee“ und Turgenevs „Frühlingsfluten“ verglichen. Darüber hinaus werden sowohl gesamteuropäische Grundzüge wie auch die für die Zeit typische Herausbildung nationaler Stereotype thematisiert.


„Die intellektuelle Welt Ivan Turgenevs – kultureller Kreuzzug Europas und Russlands“
Vortrag in russischer Sprache mit deutscher Übersetzung
Prof. Ninel Olesič (Petersburger Staatsuniversität)
Freitag, 25. Januar 2019, 19:30 Uhr
Eintritt frei

Ninel Olesič ist Professorin für Geschichte an der Fakultät für politische Psychologie der Sankt Petersburger Staatsuniversität). Im Jubiläumsjahr 2018 leitet Prof. Olesič das Projekt „Ivan Turgenev – Weltbotschafter der russischen Sprache“.


„Karl Marx und sein Verhältnis zu Russland“
Dr. Barbara Wagner
Freitag, 22. Februar 2019, 19:30 Uhr
Eintritt frei

Karl Marx und Ivan Turgenev verbindet mehr miteinander als die gleichen Lebensdaten. Beide Publizisten nutzen ihre an Hegels Philosophie geschulte kritische Betrachtungsweise. Marx bezieht in seinem Werk schon früh Stellung zur gesellschaftlichen Situation in Russland. Seine Analysen basieren zunächst auf entscheidenden Impulsen von Michail Bakunin – ein gemeinsamer Bekannter der gleichaltringen Autoren.

Weitere Infos zum Begleitprogramm – auch zu den Vorträgen in der Stadtbibiliothek – erhalten Sie > hier.

 

© 2018 Freundeskreis Stadtmuseum Baden-Baden